Erste Hilfe Maßnahmen

Notfallbroschüre

Hier finden Sie unsere Notfallbroschüre - sie enthält für alle gängigen Tierarten wichtige Informationen ab wann ein Tier Hilfe benötigt und wertvolle Hinweise zur Sicherung, Erstversorgung und Unterbringung. Gern können Sie die Broschüre auch auf Ihr Handy speichern.

Die Notfallbroschüre gibt es auch in auditiver Form als Vortrag zum Anhören << hier >>

IGHW_Flyer_2021_Wildtiernotfallbroschuer
Adobe Acrobat Dokument 23.3 MB

Haben Sie ein verwaistes oder krankes Wildtier gefunden, entscheidet oftmals schnelles Handeln über Leben und Tod.

Der NABU Odenwaldkreis möchte Ihnen hier ein paar Tipps für den Notfall geben, damit ihre Hilfe auch richtig ankommt und Sie die Zeit, bis das Tier in fachliche Obhut übergeben wird, gut überbrücken können.

Dabei haben wir uns auf die typischen Findlinge konzentriert, wie

 

Das Allerwichtigste :

 

  • Bleiben Sie ruhig! Es ist eine Ausnahmesituation, die stresst und in der man nichts falsch machen möchte, aber übereiltes Vorgehen ist nicht zielführend.
  • Achten Sie bitte immer auf Ihre eigene Sicherheit - bei Verkehrsopfer Unfallstelle absichern, Schutzweste.
  • Tier bei der Bergung/Sicherung am besten mit Tuch oder Jacke abdecken.
  • Tier immer ruhig und dunkel unterbingen.
  • Bitte einem Notfall kein Wasser oder Futter geben und das Tier warm halten!
  • Jungtiere sollten immer warm gehalten werden - Wärmeflasche o. PET Flasche gefüllt mit warmen Wasser o. Reissocke o. Kirschkernkissen - immer mit Handtuch umwickeln.
  • Bitte Kinder und Haustiere fernhalten.
  • schnellstmöglich Kontaktaufnahme mit einem kompetenten Ansprechpartner

Bei schweren Verletzungen bitte sofort zum Tierarzt!

Ist keine sofortige Behandlung notwendig, bitte den Tierarzt vorher fragen ob er sich mit der entsprechenden Tierart auskennt (zB. ist nicht jeder Arzt mit der richtigen Medikation bei Jungigeln vertraut), ansonsten erst Rücksprache mit den angegebenen Personen halten.

Meist wissen die Ansprechpartner Tierärzte, die auf die jeweilige Tierart spezialisiert sind.

Machen Sie uns stark

hier können Sie helfen

Natur des Jahres

Mitglieder Magazin

naturgucker.de